Springe zum Inhalt

Viele Funkamateure beschäftigen sich unter anderem mit dem Bau von (Not-) Funkkoffern.
Mit ihrer Ausrüstung sind sie in der Lage bei einem Ausfall der Kommunikationsnetze mit ihrer eigenen Funktechnik in kurzer Zeit einzuspringen, letztendlich auch den professionellen Organisationen zur Seite zu stehen.
Außerdem ist solch eine kompakte und transportable Funkstation auch für den portablen Betrieb unterwegs im Auto oder im Urlaub hervorragend geeignet.

Dabei entstehen die unterschiedlichsten Konzepte für verschiedene digitale oder analoge Betriebsarten, sowohl für Kurzwelle als auch für die Ultrakurzwelle.

Am 1. Dezember möchten fünf Mitglieder ihre Funkkoffer vorstellen sowie ihr Wissen und ihre Erfahrungen mitteilen. Beginn 20h.

73 de Axel, DG3AL

Am vergangenen Samstag trafen sich viele OM's um das Clubheim wieder auf Vordermann zu bringen. Es wurde innen kräftig geputzt und aufgeräumt und aussen wurden die in die Jahre gekommenen Bierbänke abgeschliffen und neu lackiert und die Lagermöglichkeiten unter dem Clubheim bekamen neue Abdeckungen.

Zum Mittag gab es dann noch eine kleine Stärkung mit Wiener und Kartoffelsalat. Allen beteiligten OM's ein dickes Dankeschön.