Springe zum Inhalt

Fieldday 2021

Fieldday der Freiburger Funkamateure

Rund 600 Funkverbindungen in die Welt!

Das begeisterte nicht nur die im Ortsverband Freiburg (A05) und damit im Deutschen Amateur-Radio-Club (DARC) organisierten Funkamateure, sondern auch zahlreiche Gäste! Endlich einigermaßen befreit von Coronauflagen, aber immer in sicherem Abstand, Funkbetrieb an der frischen Luft durchführen zu können. Und so hatte man sich am ersten Septemberwochenende an traditionellem Ort, dem Atillafelsen, gelegen auf dem Tuniberg zwischen Freiburg und Breisach, zum IARU Fieldday getroffen.

Vereinsabend und Grillgenuss!

Nach intensiven Vorbereitungen am Freitagnachmittag, wie der Herrichtung eines Funkwagens mitsamt aufwändiger Antennenanlage, der Aufstellung der Zelte und Wohnmobile zur Übernachtung sowie eines Zeltes zum gemeinsamen Erfahrungsaustausches, konnte der Kurzwellenfunkverkehr in die Welt ebenso beginnen, wie auch der Kontakt zum amateurfunkeigenen Datennetzwerk, dem sogenannten „HAMNET“. Dieses wurde ebenfalls drahtlos über die von A05 betriebene Relaisfunkstelle DB0FRG auf dem bei Freiburg befindlichen Berg „Schauinsland“ kontaktiert. An diesem Wochenende auch für alle jene lehr- und informationsreich, die diesen Bereich aus dem reichhaltigen Angebot des Amateurfunks von der reinen Technik bis zur drahtlosen Völkerverständigung zukünftig ebenfalls nutzen wollen. Ortsverbandsvorsitzender Alexander Brüske, DL1AFA freute sich, zahlreiche Funker und Gäste am Freitag zum Vereinsabend und am Samstag zum schmackhaften Grillabend begrüßen zu können. Darunter auch Mitglieder benachbarter Ortsverbände, wie Lahr (A08), Emmendingen (A16), Kaiserstuhl (A33) und sogar aus weiterer Ferne aus dem Ortsverband Pforzheim (A12).

Ein prall gefülltes Logbuch!

Insgesamt zeigte man sich erfreut, sich nach langer Zeit des durch Corona eingeschränkten Handelns wieder einmal persönlich gesehen zu haben. Der persönliche Kontakt ist halt nicht durch Online- oder Funkkontakte zu ersetzen. Letztendlich brachten die im Schichtbetrieb erfolgten Funkaktivitäten rund 600 Verbindungen in das Logbuch!

Horst Garbe, DK3GV, Pressewart des Ortsverbandes Freiburg (A05) des DARC e.V.

Und noch ein paar Daten:

Wir haben in der Gruppe Multi-Operator, Low Power, assisted gearbeitet. 593 QSOs sind im Log mit 152.154 eingereichten Punkten. Wir hoffen, damit wieder unter den ersten 10 zu landen. Unser Dank geht an die Operatoren - DC8LZ Stephan - DF6UI Christiane - DH5WM Markus - DL4AX Alex - DL5MFL Mathias - DM3FAM Marcel - DO9FR Kai, die teilweise nachts durchgemacht haben. Und besonders an Hartwig, DL7BC, der außerdem Anmeldung und Auswertung als QSL-Manager macht. Und die vielen ungenannten Helfer...

73 de Axel, DG3AL, stv. OVV A05

Der OVV legt mit Hand an.
Die Antenne spielt nicht - Draht abgerissen! (SWR >20!)
Die DARC-Fahne muß mit hoch.
Contester - sehr konzentriert.
Abends wird es auch heißen Contestern kühl.